Bildergalerie: Explosionen in Beirut

Bilder

1/9

Explosionen in Beirut

Ein Drohnenbild zeigt den Explosionsort im Hafen vom Beirut.

Beirut am Tag danach: Ein Drohnenbild zeigt die Schäden in der Stadt. Die Gebäude in der Nähe des Explosionsortes im Hafen sind eingestürzt. Die Explosionen waren im gesamten Land zu hören. | Bildquelle: AP

Ein Drohnenbild zeigt den Explosionsort im Hafen vom Beirut.

Beirut am Tag danach: Ein Drohnenbild zeigt die Schäden in der Stadt. Die Gebäude in der Nähe des Explosionsortes im Hafen sind eingestürzt. Die Explosionen waren im gesamten Land zu hören.

Zerstörte Gebäude nach der Explosion in Beirut

Fenster zerbarsten, Gebäude brachen in sich zusammen, Trümmerteile lagen auf den Straßen: Die Erschütterungen waren laut Geoforschungszentrum GFZ mit einem Erdbeben der Stärke 3,5 vergleichbar.

Männer tragen einen Verletzten

Mehrere Tausend Menschen wurden durch die Explosion verletzt.

Ein Mann geht die Trümmer nach der Explosion in Beirut

Menschen irrten durch den Schutt und Staub.

Ein Helikopter versucht, die brennenden Trümmer in Beirut zu löschen

Verzweifelter Kampf gegen die Flammen: Stundenlang kreisten Löschhubschrauber über dem Unglücksort, um das Feuer in Griff zu bekommen. Immer noch ist unklar, wie viele Menschen bei dem Unglück starben.

Zerstörte Straße nach der verheerenden Explosion im Hafen von Beirut

Die Verzweiflung der Menschen: Die Explosion trifft die Bevölkerung mitten in einer schweren politischen und wirtschaftlichen Krise.

Trümmerteile liegen auf einer Straße nach der Explosion im Hafen von Beirut.

Trümmerteile auf einer Straße in Beirut: Noch kilometerweit von der Unglücksstelle entfernt wurden Schäden gemeldet. Kurz nach der Explosion fielen Telefon und Internet in der Stadt aus.

Der Moment der Explosion in Beirut.

Eine orangefarbene Wolke stieg über dem Explosionsort auf. Das könnte darauf hindeuten, dass Nitrate an den Explosionen beteiligt waren.

Bilderkombination der Explosion im Hafen von Beirut.

Momente einer Katastrophe: Bei der Explosion hatte sich eine riesige Pilzwolke gebildet. Die Druckwelle breitete sich kreisförmig aus.

Darstellung: