Sancho (links) und Reus jubeln | Bildquelle: Pool via REUTERS

3:1-Sieg nach Rückstand BVB dreht Partie gegen Augsburg

Stand: 30.01.2021 17:20 Uhr

Nach drei Spielen ohne Sieg hat der BVB wieder gewonnen. Gegen Augsburg feierte das Team von Trainer Edin Terzic am Samstag trotz eines frühen Rückstandes noch einen klaren 3:1-Sieg (1:1).

Die Tore für Borussia Dortmund erzielten im leeren Dortmunder Stadion Thomas Delaney (26.) und Jadon Sancho (63.). Für die Entscheidung sorgte schließlich Erling Haaland, seine Hereingabe lenkte Felix Uduokhai mit einer Grätsche ins eigene Tor (75.) ab. Die zwischenzeitliche Führung für die Augsburger hatte Andrè Hahn erzielt (10.).

Nach Niederlagen gegen Borussia Mönchengladbach und Bayer Leverkusen sowie einem Unentschieden gegen Mainz holt der BVB wieder einen Sieg. Die Dortmunder bleiben damit an den Champion-League-Plätzen dran. "Das war eine sehr gute Reaktion. Solche Siege sind deutlich schöner als solche Wochen wie die letzte", kommentierte Nationalspieler Julian Brandt das Ende der Negativserie. "Heute fühlen wir uns etwas erleichtert. Nicht nur das Ergebnis hat gestimmt, sondern auch die Leistung", so Edin Terzic.

Drei Änderungen in der Startelf

Terzic veränderte seine Mannschaft nach der 2:4-Niederlage gegen Borussia Mönchengladbach auf drei Positionen. Torhüter Roman Bürki musste aufgrund einer Schulterverletzung pausieren, für ihn rückte Marwin Hitz ins Team. Außerdem kehrte Thomas Delaney nach Gelbsperre zurück, auch Giovanni Reyna rückte in die Starfelf. Emre Can und Jude Bellingham mussten zunächst auf der Bank Platz nehmen.

Der BVB war von Beginn an spielbestimmend, kassierte aber schon nach zehn Minuten ein Gegentor. Von der linken Seite kam der Ball über Iago und Florian Niederlechner zu André Hahn, der ließ am Elfmeterpunkt Mats Hummels aussteigen und traf mit einem Schuss ins linke Toreck zum schmeichelhaften 1:0 für die Gäste (10.). Wie schon in den vergangenen Wochen sah die BVB-Defensive nicht gut aus, es war bereits der 25 Gegentreffer für Dortmund in den vergangenen 13 Spielen.

Wieder ein verschossener Elfmeter

Dortmund kam auch nach dem Gegentreffer immer wieder zu guten Möglichkeiten und hatte schließlich die große Chance auszugleichen. Der Video-Assistent griff ein, weil Augsburgs Iago der Ball an die Hand gesprungen war. Nachdem Schiedsrichter Patrick Ittrich in der Review-Zone war, entschied er auf Elfmeter für Dortmund. Zuletzt hatte Marco Reus vom Punkt verschossen, nun versuchte Erling Haaland sein Glück. Aber auch er war nicht erfolgreich, sein Schuss krachte zentral an die Latte (21.).

Edin Terzic hat "die Schnauze voll"
Dortmunds Trainer Erdin Terzic auf der Pressekonferenz

Nur wenige Minuten später erzielte der BVB aber den verdienten Ausgleich. Nach einer schönen Freistoßflanke von Reus stieg Thomas Delaney am Fünfmeterraum hoch und köpfte zum verdienten 1:1 ein (26.). Die Bilanz der ersten Halbzeit war deutlich. Der BVB feuerte zehn Torschüsse ab, Augsburg nur zwei. Dazu kamen 66 Prozent schwarzgelber Ballbesitz.

BVB macht in Halbzeit zwei alles klar

Borussia Dortmund war auch in der zweiten Halbzeit die bessere Mannschaft und ging schließlich in Führung. Auf der linken Seite chippte Raphael Guerreiro den Ball auf Jadon Sancho, der in die Mitte zog und flach an Augsburgs Torhüter Rafal Gikiewicz vorbei ins rechte Eck zum 2:1 traf (63.).

Die Gäste aus Augsburg wechselten kurz danach in der Offensive gleich drei Mal, konnten aber auch in der Folge nicht für Torgefahr sorgen. So erhöhte der BVB schließlich auf 3:1. Eine scharfe Hereingabe von Erling Haaland lenkte Felix Uduokhai ins eigene Tor ab (75.).

BVB muss im Breisgau bestehen

Am 20. Spieltag erwartet Borussia Dortmund eine knifflige Aufgabe im Breisgau. Dann muss der BVB gegen den SC Freiburg antreten (Samstag, 15.30 Uhr). Vorher steht allerdings noch das Duell mit Zweitligist SC Paderborn im DFB-Pokal-Achtelfinale an (Dienstag, 20.45 Uhr).

Quelle: wdr.de

Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 30. Januar 2021 um 18:00 Uhr.

Darstellung: