Alexander Nübel beim Torwarttraining im Trainingslager | Bildquelle: imago images / DeFodi

Angebot abgelehnt Nübel verlässt Schalke im Sommer

Stand: 22.12.2019 11:01 Uhr

Der FC Schalke 04 hat den Poker um Alexander Nübel verloren. Damit wird der Torwart die Gelsenkirchener am Saisonende ablösefrei verlassen - und das wohl Richtung München.

Der FC Schalke 04 hat den Poker um Alexander Nübel verloren. Wie der Bundesligist am Sonntag (22.12.2019) bestätigte, hat sich der Torwart nach wochenlanger Bedenkzeit entschieden, das Angebot der Königsblauen zur Verlängerung seines Vertrags nicht anzunehmen. Das bedeutet, dass der 23-Jährige die Schalker im Sommer ablösefrei verlassen wird.

"Nach allen Gesprächen, die wir in den letzten Monaten mit Alexander Nübel und seinem Berater geführt haben, sind wir über seinen Entschluss nicht sehr überrascht und respektieren diesen selbstverständlich. Verstehen müssen wir seine Entscheidung indes nicht", war Schalkes Sportvorstand Jochen Schneider erwartungsgemäß wenig begeistert.

Schneider betonte nochmals die guten, für Nübel aber offenkundig nicht ausreichenden Perspektiven bei den Knappen: "Wir haben Alex in den vergangenen Monaten durch Worte und Taten deutlich aufgezeigt, welch zentrale Rolle er bei uns in der Zukunft hätte einnehmen können: als Torwart und Kapitän eine mit vielen jungen Spielern besetzte Mannschaft anzuführen, die bereits in der Hinrunde viele Sympathien gewonnen hat."

Nübel wohl auf Neuers Spuren

Nübel aber strebt den nächsten Schritt seiner Karriere an. Wohin es den Keeper zieht, ist offiziell noch nicht klar. Nach WDR-Informationen soll jedoch ein Wechsel zum FC Bayern München unmittelbar bevorstehen. Allerdings steht beim Deutschen Rekordmeister auch Nationalmannschafts-Kapitän Manuel Neuer vor einer Vertragsverlängerung. Dieser war 2011 ebenfalls von Schalke an die Isar gewechselt, was ihm die königsblauen Fans bis heute übel nehmen.

Nübel war 2015 vom SC Paderborn nach Schalke gekommen. In der vergangenen Saison löste der Keeper Ralf Fährmann als Nummer eins zwischen den Pfosten der Gelsenkirchener ab. Seither steigerte Nübel, der aufgrund einer Rotsperre erst am 31. Januar wieder spielen darf, seinen Marktwert auf geschätzt 15 bis 20 Millionen Euro.

Markus Schubert als Nachfolger?

Als Nachfolger für Nübel stünde auf Schalke Markus Schubert bereit. Auch der U21-Nationaltorwart gilt als ein großes Torwart-Talent.

Quelle: wdr.de

Über dieses Thema berichtete die Sportschau am 22. Dezember 2019 um 18:00 Uhr.

Darstellung: