Leverkusens Profi Leon Bailey zieht sich das Trikot über den Kopf während des Spiels gegen Freiburg. | Bildquelle: AFP

Bundesliga Freiburg verschärft Leverkusener Krise

Stand: 28.02.2021 20:44 Uhr

Am 23. Spieltag der Fußball-Bundesliga hat Bayer 04 Leverkusen mit einer Heimniederlage gegen den SC Freiburg im Kampf um einen Champions-League-Platz weiter an Boden verloren.

Gegen Freiburg unterlagen die Rheinländer am Sonntag (28.02.2021) mit 1:2 (0:0). Ermedin Demirovic (50. Minute) und Lucas Höler (61.) erzielten die Treffer für die Gäste. Leon Bailey (70.) gelang lediglich noch der Anschluss. "Wir hatten in der ersten Halbzeit ein bisschen Glück, dann haben wir uns vorgenommen, Bayer unser Spiel aufzuzwingen", sagte Höler. "Dann waren wir eiskalt vorne."

Leverkusen fällt mit 37 Punkten auf Rang sechs zurück und liegt damit nur noch drei Zähler vor den Freiburgern. Aus den zehn Bundesliga-Spielen in diesem Kalenderjahr gewann das Team von Trainer Peter Bosz nur zwei, schied zudem im DFB-Pokal (gegen Rot-Weiss Essen) und zuletzt in der Europa League (gegen Young Boys Bern) aus. "Die Phase ist schwierig. Wir verlieren viel zu viel und sind aus zwei Wettbewerben raus. Daher war es ein wichtiges Spiel für uns", gab Bosz zu.

Freiburg darf dagegen von einer Teilnahme am internationalen Geschäft träumen, auch wenn Trainer Christian Streich daran nicht dachte: "34 Punkte nach 23 Spieltagen ist ziemlich toll für den SC Freiburg. Von daher können wir sehr, sehr beruhigt nach Hause fahren."

Debüt von Torwart Grill

Bei Leverkusen erhielt der ehemalige U21-Nationaltorwart Lennart Grill nach den jüngsten Patzern von Ersatzmann Niklas Lomb wegen der Verletzung von Stammkeeper Lukas Hradecky den Vorzug zwischen den Pfosten. Grill wurde allerdings im ersten Durchgang kaum geprüft. Leverkusen spielte optisch überlegen, hatte mehr vom Spiel, kam aber kaum zu gefährlichen Abschlüssen. Dafür verloren die Gastgeber Timothy Fosu-Mensah, der mit Verdacht auf Kreuzbandriss kurz vor dem Pausenpfiff ausgewechselt werden musste (44.).

In Halbzeit zwei gab es für die Gastgeber früh einen Rückschlag zu verkraften. Nach einem Fehlpass von Florian Wirtz im Mittelfeld verlor Jonathan Tah SC-Stürmer Demirovic aus den Augen, der das Höler-Zuspiel vom Elfmeterpunkt zum 0:1 verwandelte. Auch beim zweiten Treffer der Gäste sah die Leverkusener Abwehr nicht gut aus, als Höler nach einem Querpass von Vincenzo Grifo aus fünf Metern völlig frei vollenden konnte.

Baileys Tor reicht nicht

Bailey brachte nach einem Konter Bayer 04 noch einmal mit einem wuchtigen Schuss aus 14 Metern auf 1:2 heran, doch mehr als viel Betriebsamkeit in der Schlussphase kam von Leverkusen nicht mehr.

Im Kampf um einen Europacup-Platz muss Bayer 04 Leverkusen nächsten Samstag (06.03.2021, 15.30 Uhr) zum rheinischen Rivalen Borussia Mönchengladbach. Für den SC Freiburg steht parallel mit dem Tabellenzweiten RB Leipzig der nächste starke Gegner auf dem Spielplan.

Thema in: Sportschau Bundesliga am Sonntag, Sonntag, 28.02.2021, WDR Fernsehen, 21.45 Uhr.

Quelle: sportschau.de

Über dieses Thema berichteten die tagesthemen am 28. Februar 2021 um 22:45 Uhr.

Darstellung: