Apple-Chef Tim Cook präsentiert das neue iPhone 11 | Bildquelle: REUTERS

Neue Interbrand-Studie Apple und Google bleiben wertvollste Marken

Stand: 17.10.2019 11:20 Uhr

Apple und Google behaupten auch das siebte Jahr in Folge ihre Spitzenpositionen als wertvollste Marken der Welt. Auch Amazon und Microsoft liegen weit vorn. Unter den ersten zehn ist aber auch eine Marke aus Deutschland.

Laut der am Donnerstag veröffentlichten jährlichen Studie des Marktforschungsinstituts Interbrand erreicht der iPhone-Hersteller Apple einen Markenwert von gut 234 Milliarden Dollar, neun Prozent mehr als im Vorjahr. Damit sind die Kalifornier der mit Abstand wertvollste Konzern der Welt.

Auf Platz zwei folgt der Suchmaschinenbetreiber Google mit einem Marktwert von 167,7 Milliarden Dollar, neun Prozent mehr als im Vorjahr. Google ist Teil des als Alphabet bekannten Konzerns und behauptet seine Stellung als zweitwertvollste Marke bereits seit sieben Jahren.

Amazon legt erneut stark zu

Amazon konnte mit 24 Prozent Wachstum erneut stark zulegen und liegt mit 125,3 Milliarden Dollar nach 2018 zum zweiten Mal auf Platz drei. Der Online-Händler und Anbieter der Sprachassistentin Alexa konnte damit den Vorsprung zur Nummer vier im weltweiten Ranking, Microsoft, ausbauen: Den Markenwert des Software-Riesen schätzt Interbrand auf knapp 109 Milliarden Dollar.

Weitere Kursinformationen zu Apple

Weitere Kursinformationen zu Alphabet A

Weitere Kursinformationen zu Amazon

Dagegen fällt der einstige Dauer-Spitzenreiter und Vertreter der "Old-Economy", Coca-Cola, mit weitem Abstand zu den Tech-Konzernen, auf Rang fünf zurück mit einem Marktwert von rund 63,4 Milliarden Dollar, ein Rückgang von vier Prozent.

Facebook zurückgefallen

Beim Markenwert von Facebook sehen die Marktforscher einen Rückgang von zwölf Prozent auf knapp 40 Milliarden Dollar. Das Online-Netzwerk fiel damit vom neunten auf den 14. Platz in der Rangliste.

Interbrand berechnet den Markenwert auf Basis von Geschäftszahlen, der Wirkung der Marke auf die Kunden sowie einer Einschätzung der Fähigkeit, in der Zukunft Gewinne zu sichern.

Mercedes wertvollste Marke aus Deutschland

Als wertvollste Marke aus Deutschland belegt Mercedes-Benz erneut den achten Rang mit einem Zuwachs von fünf Prozent auf 50,8 Milliarden Dollar. BMW verbesserte sich vom 13. auf den 11. Rang mit 40,4 Milliarden Dollar (plus ein Prozent). Als drittwertvollste deutsche Marke schafft es der Softwareriese SAP auf Platz 20 nach einem Zuwachs von zehn Prozent auf rund 25,1 Milliarden Dollar.

Weitere Kursinformationen zu Daimler

Weitere Kursinformationen zu BMW ST

Weitere Kursinformationen zu SAP

Wie schon letztes Jahr schwächeln die deutschen Ikonen aus der Automobilindustrie jedoch bedenklich. Verzeichneten Mercedes-Benz, BMW, VW, Audi, Porsche in den Vorjahren noch Zuwächse von bis zu 18 Prozent, wachsen die Markenwerte der sechs deutschen Automarken mit zwischen neun Prozent (Porsche) und ein Prozent (BMW) durchschnittlich nur noch um fünf Prozent.

Autobranche braucht mutigen Schritt

1999 hatte Interbrand das erste Ranking der wertvollsten Marken, die Best Global Brands, veröffentlicht und feiert dieses Jahr 20-jähriges Jubiläum. Für die deutschen Autobauer hat das Unternehmen auch gleich einen Ratschlag parat: "Mehr denn je werden Marken heute danach beurteilt, was sie tun und nicht nur danach, was sie sagen", sagt Simon Thun, CEO von Interbrand Central & Eastern Europe.

Das gelte vor allem für den für Deutschland so wichtigen Automobil-Sektor. Der stehe vor den größten und schwierigsten Herausforderungen seiner Geschichte. Die Branche benötige einen mutigen Schritt eines oder mehrerer Hersteller oder eines Techkonzerns, um den Erwartungen der Kunden zu entsprechen und die Zukunft der Branche neu zu gestalten.

lg

Quelle: boerse.ard.de
Darstellung: