Gewerbesteuer

Mehr Einnahmen durch Gewerbesteuer Der Aufschwung erreicht die Kommunen

Stand: 07.08.2010 18:45 Uhr

Bei den Kommunen kommt der wirtschaftliche Aufschwung an: Die Einnahmen aus der Gewerbesteuer stiegen im zweiten Quartal 2010 um 24 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum an, wie die "Wirtschaftswoche" berichtet. Sie beruft sich auf eine Umfrage des Deutschen Städtetages unter rund 100 größeren Städten.

Demnach nahmen vor allem die Nachzahlungen der Unternehmen wegen des unerwartet guten Konjunkturverlaufs kräftig zu. "Bei der Gewerbesteuer ist die Trendwende geschafft", sagte der Hauptgeschäftsführer des Städtetags, Stephan Articus, dem Wirtschaftsmagazin. Allerdings wies er darauf hin, dass dennoch "die schwere Krise der Kommunalfinanzen andauert."

Wichtigste Einnahmequelle der Gemeinden

Die Gewerbesteuer ist die wichtigste Einnahmequelle der Gemeinden. Die durch sie erzielten Einnahmen brachen von rund 41 Milliarden Euro im Jahr 2008 auf 32 Milliarden Euro im Jahr 2009 ein. Für 2010 rechneten die amtlichen Steuerschätzer noch im Mai mit einem weiteren Minus von 3,7 Prozent. Dazu dürfte es nun nicht mehr kommen. "Es erscheint jetzt denkbar, dass die Gewerbesteuerzahlungen im Gesamtjahr 2010 nicht mehr zurückgehen."

Darstellung: