GfK-Konsumklimaindex gestiegen Gute Laune durch WM und hochsommerliche Wärme

Stand: 27.07.2010 11:47 Uhr

Fußgängerzone in München | Bildquelle: picture-alliance / Sueddeutsche
galerie

Auch gutes Wetter kann die Laune der Verbraucher verbessern.

Das hochsommerliche Wetter, das gute Abschneiden der deutschen Nationalmannschaft bei der Fußball-WM und die positiven Zahlen vom Arbeitsmarkt haben nach Einschätzung der GfK die Stimmung der Verbraucher im Juli beflügelt.

Die Menschen glaubten wieder verstärkt an eine Erholung der Wirtschaft und hätten weniger Angst um ihren Job, berichteten die Nürnberger Marktforscher aus ihrer Konsumklimastudie. Das wirke sich positiv auf die eigene Einkommenserwartung aus. Negative Nachrichten würden ausgeblendet: Die Beschlüsse zum Sparpaket und die steigenden Krankenkassen-Beiträge dämpften die Laune kaum.

Arbeitsmarkt ist der entscheidende Faktor

Lediglich die so genannte Kauflaune habe sich nach einer WM-Sonderkonjunktur in einzelnen Branchen wieder etwas abgekühlt. Für August rechnen die GfK-Forscher mit einem weiteren Anstieg des Konsumklima-Indexes von 3,6 auf 3,9 Zähler. Inwiefern sich der Stimmungsaufschwung in den kommenden Monaten fortsetze, hänge vom Arbeitsmarkt ab, sagte GfK-Autor Rolf Bürkl. Die Rahmenbedingungen seien mit einer niedrigen Inflationsrate von etwa einem Prozent günstig.

Darstellung: