Micosoft-Logo | Bildquelle: REUTERS

Übernahme von Github Microsoft kauft Open-Source-Plattform

Stand: 04.06.2018 17:26 Uhr

Microsoft hat die Entwickler-Plattform Github übernommen. Es ist für Microsoft ein klarer Bruch mit jahrzehntelanger Geschäftspolitik. Der Konzern will sich unabhängiger vom Betriebssystem Windows machen.

Microsoft kauft die Software-Entwicklungsplattform Github für 7,5 Milliarden Dollar. Der Kaufpreis von umgerechnet 6,4 Milliarden Euro werde in Aktien bezahlt, wie Microsoft mitteilte.

Bei Github veröffentlichen Entwicklerteams ihren Software-Code und arbeiten an gemeinsamen Projekten. Nach eigenen Angaben verwenden die Plattform mehr als 1,8 Millionen Unternehmen und Organisationen weltweit, darunter auch Schwergewichte wie Google, SAP, IBM und Facebook. Microsoft gehörte bislang zu den führenden Nutzern.

Github mit zwei Milliarden Dollar bewertet

Github ist zuletzt mit zwei Milliarden Dollar bewertet worden, also knapp ein Viertel des Kaufpreises. Mit der Übernahme von Github macht Microsoft deutlich, wie sehr es mittlerweile in der Open Source Welt mitarbeitet. Der Konzern aus Redmond hat längst keine Scheuklappen mehr, wenn es um offene Software oder Linux geht.

Microsoft Chef Satya Nadella will das Unternehmen unabhäniger vom Windows-Betriebssystem machen. Die Mitarbeiter sollen stärker in der Linux-Welt mitarbeiten. Genau das passiert bei Github.

Mit Informationen von Marcus Schuler, ARD-Studio Los Angeles

Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 04. Juni 2018 um 17:00 Uhr.

Darstellung: