Goldbarren | Bildquelle: AFP

Goldpreis Neuer Rekordwert erreicht

Stand: 04.08.2020 21:33 Uhr

Seit Anfang des Jahres knackt der Goldpreis eine Bestmarke nach der anderen. Jetzt wurde ein neuer Rekordwert erreicht: Die Feinunze lag erstmals über der Marke von 2000 US-Dollar.

Der Goldpreis ist erstmals über die Marke von 2000 US-Dollar gestiegen. Kurzzeitig erreichte der Preis einen Wert von 2000,58 US-Dollar, rund 1697,89 Euro, pro Feinunze (31,1 Gramm).

Erst Ende Juli war der Preis für eine Feinunze bis auf 1945,81 Dollar gestiegen und hatte damit eine neue Bestmarke geknackt.

Vor der Coronakrise lag der Goldpreis noch unter der Marke von 1500 Dollar. Seit Jahresauftakt hat sich das Edelmetall um fast ein Drittel verteuert. Damit ist Gold einer der Vermögenswerte mit der besten Wertentwicklung des Jahres.

Coronakrise als Preistreiber

Laut der Nachrichtenagentur dpa vermuten Händler hinter dem hohen Goldpreis wachsende Spekulationen über ein neues Konjunkturpaket der US-Regierung. Das sorge für mehr Liquidität an den Märkten und treibe die Nachfrage nach Gold an.

Gold gilt für viele Anleger traditionell als sicherer Hafen in Krisenzeiten, weshalb Ökonomen als Hauptgrund für den Rekordwert die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie ausmachen.

Die stark steigende Verschuldung von Staaten und Unternehmen und die anhaltend niedrigen Zinsen würden die Menschen zum Kauf des Edelmetalls antreiben.

Außerdem hätten die Spannungen zwischen den USA und China den Goldpreis schon vor der Pandemie beeinflusst.

Über dieses Thema berichtete NDR Info am 04. August 2020 um 22:30 Uhr.

Darstellung: