Flughafen Hahn | Bildquelle: dpa

Chinesen besichtigen Flughafen HNA an Hahn interessiert

Stand: 21.10.2016 11:31 Uhr

Neue Wende beim Flughafen Hahn: Nach SWR-Informationen interessiert sich jetzt der chinesische Investor HNA für den Regionalflughafen in Rheinland-Pfalz. Im Gegensatz zu vorherigen Interessenten gilt HNA in China als ausgewiesener Luftfahrt-Spezialist.

Von Steffen Wurzel, ARD-Studio Shanghai

Nach SWR-Informationen interessiert sich der chinesische Investor HNA für den rheinland-pfälzischen Regionalflughafen Hahn. Das Unternehmen HNA hat seinen Sitz ganz im Süden Chinas, auf der Insel Hainan, einer vor allem für den Tourismus bekannte Region des Landes. Entsprechend passt es, dass HNA spezialisiert ist auf Tourismus, Reisen und Luftfahrt.

Insgesamt zwölf Bieter

Nach SWR-Informationen hat eine Delegation der chinesischen HNA Gruppe den Flughafen Hahn besichtigt. Die HNA gilt als möglicher Partner der Deidesheimer Firma ADC, die bereits im ersten Verkaufsverfahren für den Flughafen Hahn mitgeboten hatte. Die pfälzische ADC will den Flughafen Hahn zusammen mit der HNA weiterführen und sowohl im Passagier- als auch im Frachtbereich ausbauen.

Bis Ende kommender Woche müssen die Kaufinteressenten ihre Angebote für den Flughafen Hahn vorlegen. Nach SWR-Informationen gibt es zwölf Bieter, darunter vier ernstzunehmende Interessenten. Neben der ADC sind zwei aus der Luftverkehrsbranche und ein Bieter aus der Immobilienbranche, der den Flughafen in einen Gewerbepark umwandeln will.

In China ist HNA vor allem bekannt als Besitzer der viertgrößten Fluggesellschaft des Landes, Hainan-Airlines. Viele internationale Luftfahrt-Experten halten sie für die inzwischen modernste des Landes, unter anderem kommt man mit ihr Nonstop von Berlin nach Peking. HNA hält außerdem Beteiligungen an mehreren anderen Airlines.

Mehr zum Thema

Schon in der Schweiz und Spanien aktiv

Das Unternehmen hat in den vergangenen Jahren mehr als 13 Milliarden Euro investiert und auf der ganzen Welt Unternehmen gekauft, die direkt oder indirekt zu tun haben mit Luftfahrt, Tourismus und Reisen. Zum Beispiel Swissport. Das ist der größte Anbieter für Bodenabfertigung an Flughäfen mit Sitz in Zürich. Auch SR Technics gehört seit diesem Sommer mehrheitlich zu HNA, die Schweizer Firma wartet und repariert Flugzeuge und Triebwerke.

Darüber hinaus besitzt HNA Hotels, zum Beispiel die spanische Hotelkette NH. In China werden außerdem mehr als 15 Flughäfen von HNA gemanagt.

Darstellung: