Chinesischer Milliardär und Gründer des Online-Konzerns Alibaba, Jack Ma, im Jahr 2019 in Paris | Bildquelle: REUTERS

Chinesischer Milliardär Alibaba-Gründer Jack Ma wieder aufgetaucht

Stand: 20.01.2021 09:10 Uhr

Seit Oktober war der Gründer des chinesischen Internetkonzerns Alibaba, Jack Ma, nicht mehr in der Öffentlichkeit gesehen worden. Lag es an seiner Kritik an der Parteiführung? Nun hat er sich via Video zu Wort gemeldet.

Von Steffen Wurzel, ARD-Studio Shanghai

Der Videoclip ist nur rund 50 Sekunden lang, aber er sorgt in China für Aufmerksamkeit. Ma Yun alias Jack Ma meldet sich zumindest digital zurück - in einem kurzen Video-Grußwort für eine Veranstaltung seiner eigenen Bildungsstiftung. Darin wendet er sich an Lehrer in ländlichen Gebieten und kündigt an, sich mehr als bisher für karitative Zwecke einsetzen zu wollen.

Es ist das erste Lebenszeichen von Jack Ma seit Ende Oktober. Damals hatte er in Shanghai eine Rede zur chinesischen Wirtschaft gehalten. Danach verschwand der eigentlich sehr umtriebige Unternehmer aus der Öffentlichkeit.

Behörden stoppen Börsengang

Seine Rede in Shanghai wurde allgemein als Kritik an der Wirtschafts- und Finanzpolitik der chinesischen Staatsführung verstanden. Chinas Führung hatte Jack Mas Finanztech-Unternehmen Ant daraufhin gezwungen, den für Anfang November geplanten Börsengang des Unternehmens abzusagen - ein spektakulärer Schritt der chinesischen Führung. Denn der Ant-Börsengang hätte der größte der Weltwirtschaftsgeschichte werden sollen.

Der 56-jährige Jack Ma ist einer der reichsten Männer Chinas. 1999 gründete er im chinesischen Hangzhou das Onlineversand-Unternehmen Alibaba, später den Finanzkonzern Ant. Beide Firmen gehören heute zu den wertvollsten und mächtigsten Konzernen der Welt.

Ma aus Sicht der Parteiführung zu mächtig?

Der chinesischen Staats- und Parteiführung sind die Firmen Jack Mas nach Ansicht von Analysten zu mächtig geworden. Das vorübergehende Abtauchen des Unternehmers aus der Öffentlichkeit wurde als Warnung verstanden, nach dem Motto: Selbst die reichsten und einflussreichsten Spitzenmanager in China müssen sich der kommunistischen Staatsführung unterordnen.

Die Aktien von Alibaba haben heute nach dem Bekanntwerden des kurzen Videos von Jack Ma um zeitweise sechs Prozent zugelegt.

China: Jack Ma nach drei Monaten Funkstille wieder aufgetaucht
Steffen Wurzel, ARD Shanghai
20.01.2021 08:10 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete Inforadio am 20. Januar 2021 um 09:53 Uhr.

Darstellung: