Jack Ma | Bildquelle: STEPHANIE LECOCQ/EPA-EFE/REX/Shu

Chinesischer Online-Händler Alibaba-Chef Ma geht 2019

Stand: 10.09.2018 04:17 Uhr

Mit einem Interview hatte Alibaba-Chef Ma zuletzt Verwirrung über seine Zukunftspläne ausgelöst. Jetzt stellt er klar: Er wird die Spitze der chinesischen Online-Plattform im September 2019 verlassen.

Alibaba-Mitgründer Jack Ma will sich in einem Jahr vom Posten des Verwaltungsratsvorsitzenden zurückziehen. Als genaues Datum nannte Chinas größer Online-Händler am Montag den 10. September 2019. Nachfolger des 54-jährigen Ma soll der bisherige Unternehmenschef Daniel Zhang werden.

Dem Verwaltungsrat soll Ma noch die volle Amtszeit bis zur Hauptversammlung 2020 angehören. Anschließend will er dem Management beratend zur Seite stehen. Ma hatte bereits 2013 den Posten des Unternehmenschefs abgegeben. Diesen hatte 2015 Zhang übernommen.

Ma will sich um Bildung kümmern

In einem Interview mit der "New York Times" hatte Ma zuletzt erklärt, er wolle sich bald von seinem Chefposten zurückziehen. Ziel sei, sich künftig mehr um das Thema Bildung kümmern.

Alibaba ging 2014 an die New Yorker Börse und hat derzeit einen Wert von rund 421 Milliarden US-Dollar. Nach dem Gesamtwert der über die Plattform verkauften Waren berechnet ist Alibaba das größte E-Commerce-Unternehmen der Welt.

576 Millionen aktive Nutzer

Alibaba hat 576 Millionen aktive Nutzer in seinen chinesischen Handelsplattformen. Nach der im August veröffentlichten Quartalsbilanz stiegen die Erlöse im Handelsgeschäft um 61 Prozent auf 69,2 Milliarden Yuan. Bei Cloud-Diensten konnte Alibaba die Erlöse mit 4,7 Milliarden Yuan fast verdoppeln, im Geschäft mit digitalen Medien wuchs der Umsatz um 46 Prozent auf knapp sechs Milliarden Yuan.

Alibaba-Gründer Jack Ma
galerie

Jack Ma und sein Unternehmen sind auch erfolgreich an der Börse. (Archivbild)

Firmen-Mitbegründer Ma gilt nach Angaben des Blattes mit einem geschätzten Vermögen von 40 Milliarden Dollar (rund 34,3 Mrd. Euro) als reichster Mann Chinas. Alibaba selbst wird nach Angaben der "New York Times" auf einen Wert von 420 Milliarden Dollar (361 Mrd. Euro) geschätzt.

Gut ausgebautes Logistiknetzwerk

Der Erfolg des Unternehmens basiert auf hohen Investitionen in Logistiknetzwerke, um Waren innerhalb Chinas auszuliefern. Dazu kam das eigene Bezahlsystem Ant Financial, ursprünglich Alipay. Das Wachstum des Unternehmens war nicht immer einfach. Unter anderem gab es Ärger mit chinesischen Behörden wegen des Verkaufs gefälschter Waren. Auch die USA setzten Alibaba in den Jahren 2016 und 2017 wegen gefälschter Markenwaren auf die schwarze Liste.

Aufregung bei Alibaba: Chinas bekanntester Unternehmer Jack Ma tritt ab
Steffen Wurzel, ARD Shanghai
10.09.2018 07:15 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete B5 aktuell am 10. September 2018 um 08:39 Uhr.

Darstellung: