Jamie Oliver in seinem Restaurant in Den Haag | Bildquelle: LEX VAN LIESHOUT/EPA-EFE/REX

Britischer Starkoch Jamie Olivers Restaurants sind pleite

Stand: 21.05.2019 15:07 Uhr

Die Restaurantkette von Fernsehkoch Jamie Oliver steckt in finanziellen Schwierigkeiten. Sie hat Gläubigerschutz beantragt. Mehr als tausend Arbeitsplätze sind in Gefahr.

Die Restaurantkette von Starkoch Jamie Oliver ist insolvent. Er sei sehr traurig über die Entwicklung. "Ich weiß, wie schwierig das für alle Beteiligten ist", ergänzte er im Hinblick auf Mitarbeiter und Zulieferer. Der Brite wurde mit Fernsehsendungen und Kochbüchern bekannt.

Mehr als 1000 Arbeitsplätze an den 25 Standorten in Großbritannien sind nun in Gefahr. Betroffen sind die 2008 unter dem Namen "Jamie's Italian" gegründeten Filialen, aber auch das Steakhouse "Barbecoa" und "Jamie Oliver's Diner". Zwei Experten der Wirtschaftsberatung KPMG sollen nun die Verwaltung übernehmen, teilte die Jamie Oliver Group mit.

Ein Jamie-Oliver-Restaurant in London. | Bildquelle: dpa
galerie

Mehr als 1000 Arbeitsplätze an den 25 Standorten in Großbritannien sind nun in Gefahr.

Restaurantmarkt in Schwierigkeiten

In der Vergangenheit gab es immer wieder Berichte über wirtschaftliche Schwierigkeiten der Kette. Zuletzt häuften sich die Pleiten bekannter anderer Restaurantketten in Großbritannien. Im März gab die Boparan Restaurant Group bekannt, mehr als jedes dritte Restaurant unter den Namen "Giraffe" and "Ed's Easy Diner" zu schließen. 2018 machten bereits "Carluccio's", "Prezzo", "Strada" und "Gourmet Burger Kitchen" dicht.

Oliver wurde von der BBC während seiner Arbeit als Koch im Londoner "River Cafe" entdeckt. Mit seiner TV-Show "Naked Chef", die in Dutzenden Ländern ausgestrahlt wurde, erlangte er große Bekanntheit. Seine Kochbücher erreichten Millionen-Auflagen. Oliver nutzte seinen Ruf, um sich für gesündere Schulmahlzeiten einzusetzen und so der zunehmenden Fettleibigkeit von Kindern entgegenzuwirken.

Jamie Oliver ist mit seinen Restaurants insolvent
Imke Köhler, ARD London
21.05.2019 15:24 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete BR24 am 21. Mai 2019 um 15:41 Uhr.

Darstellung: