"Something wetnt wrong" steht auf der Website von YouTube. | Bildquelle: dpa

Mehrheit der Nutzer betroffen Störungen bei Google-Diensten

Stand: 14.12.2020 14:54 Uhr

Diverse Dienste des US-Internetkonzerns Google waren weltweit von einer Störung betroffen. Das Unternehmen räumte ein, dass die "Mehrheit der Nutzer" vorübergehend betroffen gewesen sei. Die Gründe sind unklar.

Bei den Diensten von Google ist es weltweit zu massiven Störungen gekommen. Unter anderem funktionierten zeitweise die Videoplattform YouTube, der E-Mail-Dienst GMail und die Bürosoftware Google Docs für zahlreiche Nutzer nicht.

Auch der Videokonferenz-Service Google Meet fiel aus. Apps, die auf Google-Logins setzen, hatten ebenfalls Probleme.

In den sozialen Netzwerken wiesen zahlreiche Nutzer binnen kurzer Zeit mit den Hashtags #googledown und #Youtubedown auf die Zugangsprobleme zu den Google-Angeboten hin.

Google bestätigt Störungen

Das Unternehmen bestätigte die Störungen, die mittlerweile aber vielfach wieder behoben worden seien. Nach rund einer Dreiviertelstunde erwachten die Dienste nach und nach zum Leben.

Die Ursache des Ausfalls wurde zunächst nicht bekannt.

Ungewöhnliche Störung

In der Vergangenheit gab es bereits einige - meist sehr kurzfristige - Störungen bei Google-Diensten durch technische Probleme.

Zuletzt waren Ende September wegen eines Server-Ausfalls die vielgenutzten Cloud-Angebote des Konzerns betroffen gewesen. Eine Störung auf so breiter Front ist aber eher ungewöhnlich.

Über dieses Thema berichtete Inforadio am 14. Dezember 2020 um 14:25 Uhr.

Darstellung: