Klimaaktivisten auf ihrer Protestwanderung nach Davos | Bildquelle: REUTERS

50. Weltwirtschaftsforum Protestmarsch nach Davos

Stand: 19.01.2020 19:09 Uhr

Viele Mächtige kommen zum Weltwirtschaftsforum nach Davos, das am Dienstag beginnt. Auch einige Demonstranten haben sich auf den Weg gemacht - zu Fuß. Sie fordern mehr Klimaschutz.

Von Dietrich Karl Mäurer, ARD-Studio Zürich, zzt. Davos

Aus ganz Europa haben sich Klimaaktivisten auf den Weg nach Davos gemacht. Die Führungsriege, die sich zum Weltwirtschaftsforum in dem Schweizer Ort versammelt, solle endlich Verantwortung für den Klimaschutz übernehmen und wirksame Maßnahmen beschließen, um die Umweltzerstörung und die Erderwärmung zu stoppen. So lautet die Forderung bei der Auftaktkundgebung für die Klimawanderung in der Graubündner Gemeinde Landquart.

Mehr als 500 Teilnehmer

Dort hatten sich mehr als 500 Klimaaktivisten versammelt. Sie kamen aus allen Teilen der Schweiz, aber auch aus anderen europäischen Ländern, wie Deutschland oder Portugal. Ein Teilnehmer meinte gegenüber Reportern, die beim Weltwirtschaftsforum Versammelten könnten den Klimawandel verlangsamen, aber sie wollten nicht. Seit dem Besuch der schwedischen Klimaaktivistin Greta Thunberg in Davos vor einem Jahr habe sich nichts getan.

Klimaaktivisten auf ihrer Protestwanderung nach Davos | Bildquelle: REUTERS
galerie

Die Aktivisten wollen drei Tage lang wandern.

Die 17-Jährige nahm nicht an der Kundgebung teil. Sie wird aber auf dem Weltwirtschaftsforum sprechen. Die Klimaaktivisten sind nun unterwegs nach Davos. Für Dienstag planen sie dort eine Protestveranstaltung. Die letzte Etappe der Wanderung wurde von den Schweizer Behörden allerdings nicht genehmigt - wegen Sicherheitsbedenken. Das Klimabündnis kündigte an, auf genehmigungsfreien Wanderwegen Richtung Davos zu marschieren.

50. Jubiläum

Auf dem jährlichen Weltwirtschaftsforum treffen sich ab Dienstag rund 3000 Top-Manager, Spitzenpolitiker, Wissenschaftler und Vertreter der Zivilgesellschaft, darunter US-Präsident Donald Trump, die neue EU-Kommissionchefin Ursula von der Leyen und Bundeskanzlerin Angela Merkel. Zur diesjährigen 50. Ausgabe sollen besonders auch Fragen der sozialen Verantwortung und des Klimaschutzes diskutiert werden.

Klimaaktivisten wandern nach Davos
D. K. Mäurer, ARD Zürich, zzt. Davos
19.01.2020 18:14 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete MDR AKTUELL am 19. Januar 2020 um 17:39 Uhr.

Darstellung: